Bio-Pseudogetreide: Alternativen zu Weizen, Roggen & Co.

Wenn Gluten nicht vertragen wird, sind sogenannte 'Pseudogetreide' der Rettungsanker. Denn im Gegensatz zu glutenhaltigem Weizen, Roggen, Gerste und Co. gehören Pseudogetreide wie Amaranth, Quinoa oder Buchweizen nicht zu den klassischen Gräsern, sondern anderen Pflanzenfamilien an, deren Saaten anders aber ähnlich wie Getreide zusammengesetzt sind, die aber im Großen und Ganzen ähnlich verwendet werden können.

Weiterlesen

Wenn Gluten nicht vertragen wird, sind sogenannte 'Pseudogetreide' der Rettungsanker. Denn im Gegensatz zu glutenhaltigem Weizen, Roggen, Gerste und Co. gehören Pseudogetreide wie Amaranth, Quinoa... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bio-Pseudogetreide: Alternativen zu Weizen, Roggen & Co.

Wenn Gluten nicht vertragen wird, sind sogenannte 'Pseudogetreide' der Rettungsanker. Denn im Gegensatz zu glutenhaltigem Weizen, Roggen, Gerste und Co. gehören Pseudogetreide wie Amaranth, Quinoa oder Buchweizen nicht zu den klassischen Gräsern, sondern anderen Pflanzenfamilien an, deren Saaten anders aber ähnlich wie Getreide zusammengesetzt sind, die aber im Großen und Ganzen ähnlich verwendet werden können.

Weiterlesen

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Buchweizengrütze ohne Zusätze und in Bio-Qualität
Bio Buchweizengrütze
Inhalt 0.5 kg (7,00 € * / 1 kg)
ab 3,50 € *
Weiße Quinoa Körner in Bio-Qualität
Bio Quinoa, weiß
Inhalt 0.5 kg (7,92 € * / 1 kg)
ab 3,96 € *
Schwarze Quinoa Körner in Bio-Qualität
Bio Quinoa, schwarz
Inhalt 0.5 kg (9,20 € * / 1 kg)
ab 4,60 € *
Rote Quinoa Körner in Bio-Qualität
Bio Quinoa, rot
Inhalt 0.5 kg (8,38 € * / 1 kg)
ab 4,19 € *
Buchweizen Flocken in Bio-Qualität
Bio Buchweizenflocken
Inhalt 0.5 kg (7,00 € * / 1 kg)
ab 3,50 € *
Geschälter Buchweizen in Bio-Qualität
Bio Buchweizen, geschält
Inhalt 0.5 kg (5,00 € * / 1 kg)
ab 2,50 € *
Amaranth Körner in Bio-Qualität
Bio Amaranth
Inhalt 0.5 kg (4,90 € * / 1 kg)
ab 2,45 € *
Bio Flohsamenschalen ohne Zusätze kaufen
Bio Flohsamenschalen
Inhalt 1 kg
19,99 € *

Allerdings können Pseudogetreide viel mehr als nur 'glutenfrei': In den Körnern steckt viel Power (komplexe Kohlenhydrate und Proteine) und sie fördern die Fitness. Außerdem sind sie für vielseitig in der Küche und bringen interessante Geschmacksnuancen auf den Speiseplan.

Warum Sie Bio Pseudogetreide bei Kamelur kaufen sollten

Wir bieten eine Auswahl der wichtigsten Pseudogetreidesorten an, die wir ausnahmslos in Bio-Qualität anbieten. Hochwertige, schadstoffarme Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau ohne weitere Zusätze haben bei uns Priorität. Gerade, wenn sie häufig auf dem Speiseplan landen, ist das wichtig. Außerdem liegt uns der Schutz der Umwelt am Herzen.

Diesem Umweltgedanken folgend bieten wir unsere Pseudogetreidesorten verpackt in umweltfreundlich produzierte Blockpapierbeutel mit innenliegender Folie aus Cellulose an und versenden mit kompostierbaren Verpackungsmaterialien. Wenn Sie bei uns Pseudogetreide kaufen, können Sie diese in 500-Gramm- oder in 1-Kilo-Einheiten bestellen. Bezahlen können Sie beispielsweise bequem per Vorkasse mit Überweisung, über PayPal oder amazon payments.

Unser Angebot: Bio Pseudocerealien in verschiedenen Varianten

Pseudocerealien liefern Inspiration für kreative Küchenideen. Sie können mit ihnen herkömmliches Mehl oder Getreidebestandteile ersetzen oder aber ganz neue Einsatzgebiete austesten. Ideal eignen sie sich als Beilage, als Salat- oder Suppeneinlage, als Beimischung zum Mehl beim Backen, als Flocken für Müsli und Brei oder aber als Zutat zu Smoothies. Eines ist sicher: Mit Pseudocerealien in der Küche erhalten Sie ein Plus an Nährstoffen sowie eine geschmackliche Bereicherung. Dabei sind unsere Produkte in dieser Kategorie recht unterschiedlich. Sogar ein paar Ölsaaten (Hanf) oder Teile von solchen (Flohsamenschalen) bieten wir hier an. Sie können unsere Pseudocerealien zum Beispiel folgendermaßen verwenden:

Bio Amaranth - ein Korn, viele Möglichkeiten

Amaranth zählte lange Zeit zu den Hauptnahrungsmitteln der Inkas und Azteken. Hierzulande macht Amaranth teilweise als Sportler-Pseudogetreide von sich reden. Die kleinen runden Körner tragen viele gesunde Nährstoffe in sich: Überzeugend ist der Proteingehalt mit 14 Prozent - eine gute Portion der wichtigen Aminosäure Lysin ist mit dabei. Gleichzeitig stecken etwa 59 Prozent Kohlenhydrate in den winzigen Körnchen. Da diese vorwiegend komplex sind, lassen sie den Blutzucker nur langsam, dafür aber langfristig ansteigen, optimal für Sportler bei anstrengenden Ausdauerleistungen. Unser Tipp: bereiten Sie sich ein Müsli oder einen Frühstücksbrei mit zuvor gepoppten Amaranth-Körnern zu. Ein perfekter Energie-Kick für den Morgen oder zwischendrin.

Zuvor in Brühe oder einfach Wasser gekocht, macht Amaranth eine gute Figur als Beilage zu Gemüse, kann aber auch einfach Pfannengerichten untergemischt werden. Sehr beliebt: Gepuffte Amaranth-Körner mit anderen Saaten und leichter Süße zu einem leckeren Knusper-Riegel formen.

Bio Quinoa - das Korn der Anden

Das Korn der Inkas ist ein toller Lieferant von Eiweiß und Kohlenhydraten, steckt außerdem voller Kalium, Magnesium und Eisen und liefert vor allem Vitamin B1. Quinoa erinnert in seiner normalen gelben Farbe optisch an Hirse und kann auch ganz ähnlich als Beilage oder als Zutat zu Pfannengerichten verwendet werden. Wir haben jedoch längst nicht nur die feinen gelben Saaten, sondern bieten gleich noch zwei weitere farblich attraktive Varianten: rote und schwarze Quinoa-Körner. Beide unterscheiden sich geschmacklich von herkömmlicher Quinoa und runden Speisen mit etwas süßlicher Note ab. Sehr gut harmonieren diese Varianten mit herzhaft gewürzten Fleisch-, Fisch- und Tofu-Gerichten.

Bio Buchweizen - kein wirklicher Weizen

Buchweizen ist ein glutenfreier Allrounder in der Küche. Wir bieten ihn in verschiedensten Formen an: ganze Körner, Mehl, Flocken, als auch Grütze. Auch wenn dieses Korn, das von einem Knöterichgewächs stammt, die Bezeichnung 'Weizen' in seinem Namen trägt: Es ist ein Pseudogetreide. Eines, das in der französischen Küche bekannt ist für herrlich aromatische Gallettes (dünne Pfannkuchen, ähnlich wie Crêpes).

Obwohl Buchweizenmehl kein Gluten enthält, gelingt damit sogar feines Backwerk, wenn Sie beispielsweise mit Stärke und Ei ergänzen. Die Belohnung: ein herrlich nussiger Geschmack. Den erhalten Sie auch, wenn Sie mit Buchweizengrütze oder -flocken verwenden, um ihr Smoothie zu mixen oder aber einen Porridge (Brei) zu kochen. Last but not least: Die ganzen Buchweizenkörner oder -die zerkleinerte Form (Buchweizengrütze) sind eine prima Zutat für Buchweizen-Lasagne oder Buchweizen-Bratlinge. Ihr Vorteil: Das Essen ist damit vollwertig und cholesterinfrei.

Bio Flohsamenschalen - für den Darm

Ein komplett anderes Einsatzgebiet decken Flohsamenschalen ab. Sie stecken voller Ballaststoffe, die sehr gut quellen können. Deshalb bringen die kleinen Saaten und ihre Schalen die Verdauung wirkungsvoll auf Trab. Sie können diese Ballaststoffzulage einzeln einnehmen, aber selbstverständlich auch in Ihre Speisen untermischen: Smoothie, Brot, Brötchen, Suppe, Auflauf... vieles ist möglich.

Bio Hanfsamen - nährstoffreiche Energiepakete

Bio Hanfsaaten gelten vielen als Superfood. Keine Frage, dass sie zum großen Teil durch ihre wertvollen Omega-3-Fettsäuren glänzen. Immerhin bringen sie 48 Prozent Fett mit, aber auch etwa 25 Prozent hochwertiges Eiweiß. Kohlenhydrate sind nur zu etwa 2 Prozent enthalten. Mit im Spiel: Vitamine wie Vitamin B2, B1 und E, außerdem wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium. Nach küchentechnischen Kriterien gehören sie eigentlich zu den Ölsaaten. Sie können also gut das Essen mit wertvollen Nährstoffen ergänzen. Andere Getreidesorten oder Mehl in Backwaren können die Saaten dagegen nicht ersetzen. Hanf schmeckt in Smoothies, als Topping auf Salaten, Suppen oder Gemüsegerichten oder als Zutat mit nussig-mildem Aroma in Brot, Brötchen oder Plätzchen.

Allerdings können Pseudogetreide viel mehr als nur 'glutenfrei': In den Körnern steckt viel Power (komplexe Kohlenhydrate und Proteine) und sie fördern die Fitness. Außerdem sind sie für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Allerdings können Pseudogetreide viel mehr als nur 'glutenfrei': In den Körnern steckt viel Power (komplexe Kohlenhydrate und Proteine) und sie fördern die Fitness. Außerdem sind sie für vielseitig in der Küche und bringen interessante Geschmacksnuancen auf den Speiseplan.

Warum Sie Bio Pseudogetreide bei Kamelur kaufen sollten

Wir bieten eine Auswahl der wichtigsten Pseudogetreidesorten an, die wir ausnahmslos in Bio-Qualität anbieten. Hochwertige, schadstoffarme Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau ohne weitere Zusätze haben bei uns Priorität. Gerade, wenn sie häufig auf dem Speiseplan landen, ist das wichtig. Außerdem liegt uns der Schutz der Umwelt am Herzen.

Diesem Umweltgedanken folgend bieten wir unsere Pseudogetreidesorten verpackt in umweltfreundlich produzierte Blockpapierbeutel mit innenliegender Folie aus Cellulose an und versenden mit kompostierbaren Verpackungsmaterialien. Wenn Sie bei uns Pseudogetreide kaufen, können Sie diese in 500-Gramm- oder in 1-Kilo-Einheiten bestellen. Bezahlen können Sie beispielsweise bequem per Vorkasse mit Überweisung, über PayPal oder amazon payments.

Unser Angebot: Bio Pseudocerealien in verschiedenen Varianten

Pseudocerealien liefern Inspiration für kreative Küchenideen. Sie können mit ihnen herkömmliches Mehl oder Getreidebestandteile ersetzen oder aber ganz neue Einsatzgebiete austesten. Ideal eignen sie sich als Beilage, als Salat- oder Suppeneinlage, als Beimischung zum Mehl beim Backen, als Flocken für Müsli und Brei oder aber als Zutat zu Smoothies. Eines ist sicher: Mit Pseudocerealien in der Küche erhalten Sie ein Plus an Nährstoffen sowie eine geschmackliche Bereicherung. Dabei sind unsere Produkte in dieser Kategorie recht unterschiedlich. Sogar ein paar Ölsaaten (Hanf) oder Teile von solchen (Flohsamenschalen) bieten wir hier an. Sie können unsere Pseudocerealien zum Beispiel folgendermaßen verwenden:

Bio Amaranth - ein Korn, viele Möglichkeiten

Amaranth zählte lange Zeit zu den Hauptnahrungsmitteln der Inkas und Azteken. Hierzulande macht Amaranth teilweise als Sportler-Pseudogetreide von sich reden. Die kleinen runden Körner tragen viele gesunde Nährstoffe in sich: Überzeugend ist der Proteingehalt mit 14 Prozent - eine gute Portion der wichtigen Aminosäure Lysin ist mit dabei. Gleichzeitig stecken etwa 59 Prozent Kohlenhydrate in den winzigen Körnchen. Da diese vorwiegend komplex sind, lassen sie den Blutzucker nur langsam, dafür aber langfristig ansteigen, optimal für Sportler bei anstrengenden Ausdauerleistungen. Unser Tipp: bereiten Sie sich ein Müsli oder einen Frühstücksbrei mit zuvor gepoppten Amaranth-Körnern zu. Ein perfekter Energie-Kick für den Morgen oder zwischendrin.

Zuvor in Brühe oder einfach Wasser gekocht, macht Amaranth eine gute Figur als Beilage zu Gemüse, kann aber auch einfach Pfannengerichten untergemischt werden. Sehr beliebt: Gepuffte Amaranth-Körner mit anderen Saaten und leichter Süße zu einem leckeren Knusper-Riegel formen.

Bio Quinoa - das Korn der Anden

Das Korn der Inkas ist ein toller Lieferant von Eiweiß und Kohlenhydraten, steckt außerdem voller Kalium, Magnesium und Eisen und liefert vor allem Vitamin B1. Quinoa erinnert in seiner normalen gelben Farbe optisch an Hirse und kann auch ganz ähnlich als Beilage oder als Zutat zu Pfannengerichten verwendet werden. Wir haben jedoch längst nicht nur die feinen gelben Saaten, sondern bieten gleich noch zwei weitere farblich attraktive Varianten: rote und schwarze Quinoa-Körner. Beide unterscheiden sich geschmacklich von herkömmlicher Quinoa und runden Speisen mit etwas süßlicher Note ab. Sehr gut harmonieren diese Varianten mit herzhaft gewürzten Fleisch-, Fisch- und Tofu-Gerichten.

Bio Buchweizen - kein wirklicher Weizen

Buchweizen ist ein glutenfreier Allrounder in der Küche. Wir bieten ihn in verschiedensten Formen an: ganze Körner, Mehl, Flocken, als auch Grütze. Auch wenn dieses Korn, das von einem Knöterichgewächs stammt, die Bezeichnung 'Weizen' in seinem Namen trägt: Es ist ein Pseudogetreide. Eines, das in der französischen Küche bekannt ist für herrlich aromatische Gallettes (dünne Pfannkuchen, ähnlich wie Crêpes).

Obwohl Buchweizenmehl kein Gluten enthält, gelingt damit sogar feines Backwerk, wenn Sie beispielsweise mit Stärke und Ei ergänzen. Die Belohnung: ein herrlich nussiger Geschmack. Den erhalten Sie auch, wenn Sie mit Buchweizengrütze oder -flocken verwenden, um ihr Smoothie zu mixen oder aber einen Porridge (Brei) zu kochen. Last but not least: Die ganzen Buchweizenkörner oder -die zerkleinerte Form (Buchweizengrütze) sind eine prima Zutat für Buchweizen-Lasagne oder Buchweizen-Bratlinge. Ihr Vorteil: Das Essen ist damit vollwertig und cholesterinfrei.

Bio Flohsamenschalen - für den Darm

Ein komplett anderes Einsatzgebiet decken Flohsamenschalen ab. Sie stecken voller Ballaststoffe, die sehr gut quellen können. Deshalb bringen die kleinen Saaten und ihre Schalen die Verdauung wirkungsvoll auf Trab. Sie können diese Ballaststoffzulage einzeln einnehmen, aber selbstverständlich auch in Ihre Speisen untermischen: Smoothie, Brot, Brötchen, Suppe, Auflauf... vieles ist möglich.

Bio Hanfsamen - nährstoffreiche Energiepakete

Bio Hanfsaaten gelten vielen als Superfood. Keine Frage, dass sie zum großen Teil durch ihre wertvollen Omega-3-Fettsäuren glänzen. Immerhin bringen sie 48 Prozent Fett mit, aber auch etwa 25 Prozent hochwertiges Eiweiß. Kohlenhydrate sind nur zu etwa 2 Prozent enthalten. Mit im Spiel: Vitamine wie Vitamin B2, B1 und E, außerdem wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium. Nach küchentechnischen Kriterien gehören sie eigentlich zu den Ölsaaten. Sie können also gut das Essen mit wertvollen Nährstoffen ergänzen. Andere Getreidesorten oder Mehl in Backwaren können die Saaten dagegen nicht ersetzen. Hanf schmeckt in Smoothies, als Topping auf Salaten, Suppen oder Gemüsegerichten oder als Zutat mit nussig-mildem Aroma in Brot, Brötchen oder Plätzchen.